3D-CAD-Konstruktion

Technoplus konstruiert und entwickelt alle Arten von Werkzeugen und Vorrichtungen für die Verarbeitung von Blech. Dabei verstehen wir uns als Problemlöser für komplexe Projekte, hilfreich dabei die modernste 3D-CAD-Konstruktions-Software

Zusätzlich zur Konstruktion der Werkzeuge betreuen wir unsere Kunden bei der Produktentwicklung von Stanz-, Biege- und Umformteilen, wie auch in der Erstellung des Pflichtenhefts für Werkzeuge, Vorrichtungen und Serienteile.

Konstruktionswerkzeug

Die Handwerkzeuge eines Konstrukteurs waren vor nicht allzu langer Zeit noch Papier und Bleistift/Tusche. Mit der Entwicklung des Computers gehören diese jedoch inzwischen der Vergangenheit an. Dem heutigen Stand der Technik entsprechen 3D-CAD-Programme, in denen Werkzeuge und Maschinen in allen Einzelheiten fotorealistisch dargestellt werden können.

Unsere Konstruktion ist mit modernster 3D-CAD-Software ausgestattet und verfügt über das nötige Know-how, um aus diesem Arbeitsmittel in kürzester Zeit ein Maximum an Leistung zu erzielen.

Konstruktionswerkzeug 3D-CAD
PDMW.JPG

Vorteile 3D-Konstruktion:

  • Kurze Entwicklungs- und Konstruktionszeit bedeutet für den Kunden kürzere Lieferzeit.
  • Optimale Daten für die Produktion helfen Fehler zu vermeiden, Produktionszeiten zu sparen und so die Kosten für unsere Kunden zu senken.
  • Durch das integrierte Datenverwaltungssystem gibt es eine durchgängige Nachverfolgbarkeit aller Entwicklungsschritte und Änderungen. Auch alte Projektstände können jederzeit wieder aufgerufen werden.

Konstruktionsteam

Die "Stanztechnik" bietet große Chancen, um kostengünstige Teile in großen Mengen produzieren zu können. Wie bei jeder Chance gibt es auch Risiken. In der Stanztechnik liegt das Risiko in der richtigen Auslegung der Werkzeuge.

Die Werkzeugkosten für sich alleine betrachtet, sind im Verhältnis zu anderen Technologien sehr hoch. Aber nicht nur die Herstellungskosten des Werkzeuges, auch die Kosten für die spätere Instandhaltung sowie für etwaige Produktionsausfälle (je nach Qualität des Werkzeuges) müssen berücksichtigt werden. Um ein Optimum zu erreichen, ist viel Know-how und Erfahrung notwendig.

Hanspeter FLATZ

Hanspeter FLATZ

  • Lehre als Werkzeugmacher
  • Meisterprüfung
  • Seit 1983 in verschiedenen namhaften Unternehmen für Stanz- und Umformtechnik im In- und Ausland als Produktionsleiter oder in der Konstruktion tätig.
  • Seit 2005 im Unternehmen als Entwicklungsleiter und Projektleiter für Stanz-, Biege- und Umformteile.
Ing. Michael MATHIS, MBA

Ing. Michael MATHIS, MBA

  • Lehre als Mechaniker
  • HTL-Ausbildung
  • 5 Jahre Konstruktion Maschinenbau
  • 3 Jahre Schulung und Verkauf von 3D-CAD-Software
  • Seit 2002 Konstruktion von Stanz-, Biege- und Umformwerkzeugen
  • 2010 Graduierung zum Executive MBA